inside
Das Mitarbeitermagazin
der Marke Volkswagen

Unternehmen

Stimmungsbarometer:
Start Mitte Oktober

An der Befragung können mehr als 500.000 Konzern-Mitarbeiter teilnehmen.

Das konzernweite Stimmungsbarometer geht in die mittlerweile zehnte Runde: Vom 15. Oktober bis zum 11. November haben alle Volkswagen Mitarbeiter die Möglichkeit, an der Befragung teilzunehmen.

Das Stimmungsbarometer ist ein guter Anlass, die aktuelle Umbruchstimmung im Konzern aufzunehmen. Es gibt den Mitarbeitern die Gelegenheit, ihre Meinung auszudrücken und eigene Ideen für Veränderungen einzubringen. Die Vorschläge werden anschließend gemeinsam in den Teams mit den Führungskräften diskutiert, um daraus konkrete Lösungen zu entwickeln und umzusetzen. „Wir brauchen das Feedback der Belegschaft, um in Zukunft nicht mehr die gleichen Fehler zu machen wie in der Vergangenheit“, sagt Personalvorstand Gunnar Kilian und fügt hinzu: „Dabei kommt es auf jede Stimme an.“

Mittlerweile gibt es weltweit mehr als  500.000 Teilnahmeberechtigte aus 150 Gesellschaften, darunter alle zwölf Marken des Volkswagen Konzerns.

Das Stimmungsbarometer ist ein konzernweites Erfolgsmodell für Transparenz und stetige Verbesserungen. Mit diesem Tool haben alle Mitarbeiter jedes Jahr die Chance, ein neues Kapitel bei Volkswagen mitzugestalten. Es liegt an Ihnen!“, betont Kilian.

»Wir brauchen das Feed­back der Belegschaft, um in Zukunft nicht mehr die gleichen Fehler zu machen wie in der Vergangenheit. Dabei kommt es auf jede einzelne Stimme an!«

Gunnar Kilian
Personalvorstand
Volkswagen AG

So kann man abstimmen!

Mitarbeiter können über die Internetseite www.stibam.de teilnehmen. Wie genau? Auf der Startseite wählen zwischen dem Anmelden mit der PKI-Karte oder dem Zugang über User-ID und Passwort – damit ist der erste Schritt getan. Dann den Fragebogen ausfüllen und damit dem Unternehmen die Stimmung spiegeln. Detaillierte Informationen auf der Group-Connect-Seite des Stimmungsbarometer-Teams und im Methodenkoffer auf www.stibam.de. Der Befragungszeitraum läuft vom 15. Oktober bis zum 11. November 2018.