inside
Das Mitarbeitermagazin
der Marke Volkswagen

Standorte

Der letzte Käfer zurück im Werk Anchieta

Volkswagen Fan André Chun kehrte mit seinem Fusca 22 Jahre nach Bandablauf an dessen Geburtsstätte zurück

Liebe für immer: André Chun mit 
seinem Käfer - dem letzten, den Volkswagen in Brasilien verkauft hat. Noch heute fährt er mit diesem besonderen Fahrzeug zu Fantreffen.

Der letzte Käfer, den Volkswagen in Brasilien verkauft hat, ist ins Werk Anchieta bei São Paulo zurückgekehrt – 22 Jahre nach Bandablauf. Das Fahrzeug gehört dem Brasilianer André Chun. Er brachte den Käfer, der in Brasilien Fusca heißt, für einen Tag an dessen Geburtsstätte zurück.

Die Geschichte dieses besonderen Autos begann am 30. August 1996. Gustavo Schmidt, damals Verkaufsleiter und heute Vizepräsident für Vertrieb und Marketing bei Volkswagen do Brasil, übergab den Käfer damals an seinen ersten Besitzer, einen 89 Jahre alten großen Käfer-Fan.

Anschließend gehörte der Fusca einem Sammler aus Londrina, einer Stadt in Südbrasilien. Dieser verkaufte das Auto 2015 an Chun. Er hatte viel über den Käfer recherchiert und entdeckt: Die Fahrgestellnummer endet mit 6619 – und diese Ziffern weisen auf einen der letzten fünf Käfer hin, die in Brasilien verkauft wurden. Es stellte sich heraus: Dieser Käfer war sogar der letzte, den Volkswagen auf dem Markt in Brasilien über seine Händler anbot.

Zwischen dem Fusca und dem Polo: André Chun (links), Besitzer des vor 22 Jahren in Anchieta gebauten Käfer, und Gustavo Schmidt, Vizepräsident Vertrieb und Marketing bei Volkswagen do Brasil.

Im Werk Anchieta von Volkswagen do Brasil wurde Chun nun von Gustavo Schmidt begrüßt. Danach schaute er sich die Produktion an. Aktuell bauen die Mitarbeiter des größten Volkswagen Werks in Brasilien die Modelle Polo, Virtus und Saveiro. Auch eine Sammlung älterer Fahrzeuge besuchte der Brasilianer. Für ihn war der Tag emotional. „Diesen besonderen Moment, mit meinem Fusca ins Werk einzufahren, werden ich nie vergessen“, sagt der stolze Käfer Besitzer, der auch Mitglied des Fusca-Fanklubs ist.