inside
Das Mitarbeitermagazin
der Marke Volkswagen

Mitarbeiter

Guten Appetit!

In der März-Ausgabe hatten wir unsere Leser aufgerufen, uns ihr bestes Currywurst-Rezept zuzuschicken. Anlass war der 45. Geburtstag des in der hauseigenen Fleischerei in Wolfsburg hergestellten Originalteils. Einen Teil der Rezepte drucken wir heute ab. Viel Spaß beim Nachkochen!

Currywurst-Salat

Eingereicht von Anja Meier

Zutaten
(für ca. 10 Portionen)

  • 600 g Volkswagen Currywurst
  • 2 grob geschnittene Zwiebeln 

  • 300 ml Tomatenketchup
  • Mais
  • Kidneybohnen
  • Paprikaschoten
  • Essig
  • Currypulver
  • Zucker

  • Salz und Pfeffer

Zubereitung
Die Currywurst-Scheiben und Zwiebelwürfel braten. Klein geschnittene Paprika, Mais und Kidneybohnen dazugeben.

Für die Sauce
Tomatenketchup, Essig und Currypulver aufkochen lassen und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Danach das Gemisch und die Sauce gut durchrühren und abkühlen lassen.

Currywurst-Spieße

Eingereicht von Bärbel Hagedorn

Zutaten
(für 4 Personen)

  • 4 Volkswagen Currywürste  
  •  5 EL Öl  
  •  1/2 TL Paprikapulver  • Salz • Pfeffer  
  • 5 kleine Zwiebeln
  • 1/2 Bund Thymian  
  • 500 g Tomaten 
• 2 TL Currypulver
  • 250 g Volkswagen Curryketchup
  • Je 1 grüne und 
rote Paprika
• Schaschlikspieße 

Zubereitung
Gewürfelte Zwiebeln und gewürfelte Tomaten in einer Pfanne mit heißem Öl dünsten. Thymian und Currypulver hinzugeben, 5 Minuten köcheln lassen, danach den Ketchup zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Currywurst in Scheiben schneiden, Paprika putzen und in Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Abwechselnd Wurst, Paprika und Zwiebeln auf die Spieße stecken und im Öl anbraten. Vor dem Servieren die Soße über die Spieße geben.

Currywurst-Auflauf

Eingereicht von Bernd Schnittke

Zutaten

  • Volkswagen Currywurst
  • Toastscheiben
  • Passierte Tomaten
  • Ketchup
  • Honig
  • Currypulver
  • Gouda

  • Crème fraîche

Zubereitung
Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Würstchen darin ca. 8 Minuten anbraten. Die Toastscheiben in einem Toaster kurz toasten. Die passierten Tomaten mit dem Volkswagen Ketchup und dem Honig (nur ein bisschen) vermischen und mit Curry, Salz und Pfeffer würzen. Die Würstchen in Stücke schneiden und in einer Auflaufform verteilen. Die Tomatenmischung darübergießen, die Toastscheiben diagonal halbieren und fächerartig darauf verteilen.

Den Gouda mit der Crème fraîche gut verrühren. Die Toastscheiben mit der Käsemischung belegen und bei 190 Grad Celsius ca. 30 Minuten backen. Den Auflauf mit Currypulver bestäuben und dazu einen grünen Salat reichen.

Currywurst mit Mango-Chutney

Eingereicht von Paul Jacobi

Zutaten

  • 3 kleine rote Zwiebeln 
  • 15 g Ingwerknolle 
  • 50 g brauner Zucker 
  • 150 ml Weißweinessig
  • Salz 
  • 1 TL Currypulver + 
etwas zum Bestreuen 
  • 1 Dose (425 ml) 
passierte Tomaten 
  • 4 Volkswagen Currywürste 
  • 2 EL Öl 
  • Pfeffer 
  • 1 reife 
Mango 

  • 1/2 Bund glatte Petersilie

Zubereitung

Zwiebeln und Ingwer schälen, beides fein würfeln. Zucker und Zwiebeln in einen Topf geben und unter gelegentlichem Rühren karamellisieren. Ingwer, Essig, 1/2 TL Salz, 1 TL Currypulver und Tomaten zugeben. Bei schwacher Hitze 25–30 Minuten einköcheln lassen, dabei ab und zu umrühren.

In der Zwischenzeit Würste mehrmals einschneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Würste darin unter Wenden 8–10 Minuten braten. Chutney mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Mango vom Stein schneiden.

Fruchtfleisch schälen und würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und, bis auf ein paar zum Garnieren, fein hacken. Mit der Mango in die Soße rühren. Würste mit dem Chutney auf Tellern anrichten. Mit restlichem Currypulver bestreuen. Mit Petersilienblättchen garnieren. Dazu schmeckt Ciabatta.

Currywurst in einer zarten Omelette-Ummantelung

Eingereicht von Yingjia Jin

Zutaten 
für die Füllung


(für 2–3 Portionen)

  • 2 Volkswagen Currywürste
  • 120 g verschiedene 
Gemüsesorten 
(bspw. Mais, 
Erbsen, rote 
Paprika)
  • 200 g Reis
  • 1/3 Gurke
  • 1 Karotte
  • 1 TL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

  • 2 TL Volkswagen Gewürzketchup 
für die Deko




Zutaten für 
1 Omelette

  • 2 große Eier
  • 2 TL Olivenöl
  • 1 TL Milch

Zubereitung der Füllung
Zuerst den Reis nach Packungsanleitung kochen. Währenddessen die Volkswagen Currywurst in mundgerechte Stücke schneiden und die Gurke sowie die Karotte würfeln. Olivenöl in der Pfanne erhitzen und Gemüse kurz andünsten, sodass es noch leicht knackig ist. Volkswagen Currywurst hinzufügen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach den Reis unterheben und alle Zutaten in der Pfanne erhitzen – dabei ständig umrühren.

Zubereitung des Omelettes

Die Eier und die Milch mit einem Schneebesen in einer Schüssel verrühren. Öl in der Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen. Das Ei in die Pfanne geben und gleichmäßig verteilen, sodass eine schöne, dünne Eischicht entsteht. Wenn das Ei auf der Unterseite anfängt zu stocken, aber an der Oberfläche noch weich ist, die Hitze herunterdrehen. Sind beide Seiten gut durchgebraten, wird ein Teil der Füllung auf dem Omelette platziert. Falten Sie beide Seiten des Omelettes in Richtung Mitte, um den Reis zu bedecken. Das gefaltete Omelette aus der Pfanne nehmen und mit der geschlossenen Seite nach oben auf dem Teller platzieren. Zum Schluss wird das Omelette mit dem Volkswagen Gewürzketchup dekoriert.

Currywurst-Pita

Eingereicht von Stefanie Schmidt

Zutaten

  • 450 g Weizenmehl 550
  • 350 g Weizenmehl 1050
  • ½ Würfel Frischhefe
  • 150 g Joghurt
  • ca. 1 TL Salz
  • Schwarzkümmel
  • Meersalz
  • 25 g neutrales Pflanzenöl (z. B. Sonnenblumenöl)
  • so viel Wasser, bis ein geschmeidiger Teig entsteht


Weitere Zutaten

  • Eisbergsalat (in feine Streifen geschnitten)
  • Volkswagen Currywurst (im Backofen anwärmen und in feine Scheiben schneiden)
  • Volkswagen Curryketchup
  • Currypulver

Zubereitung
Alle Zutaten vermengen und an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten gehen lassen. Anschließend den Teig mit Mehl 1 Zentimeter dick ausrollen und Fladen in der gewünschten Größe ausstechen. Mit etwas Öl, Schwarzkümmel und frisch gemahlenem Meersalz bestreichen. Bei 200° C Umluft im Backofen ca. 20 Minuten goldgelb backen.

Den Pita-Fladen so aufschneiden, dass eine Tasche entsteht. Anschließend mit Salat, Currywurstscheiben, Curryketchup und Currypulver füllen.

Toast VW

Eingereicht von Ralf Großmann

Zutaten

  • Toastbrot
  • Butter
  • Käsescheiben (Gouda)
  • Volkswagen Currywurst
  • Volkswagen Curryketchup

Zubereitung
Toast mit Butter bestreichen, Volkswagen Currywurst in Längsrichtung aufschneiden. Entweder kleine oder größere Stücke auf die Toastscheibe legen, nach Geschmack Volkswagen Curryketchup aufstreichen, mit einer Käsescheibe überdecken. Ab in den vorgeheizten Ofen – für 10 bis 15 Minuten bei 180° C.

Flammkuchen Currywurst

Eingereicht von Laura-Christin Beyer

Zutaten
(für 2 Portionen)

  • 1 Rolle Flammkuchenteig aus dem Kühlregal
  • 2 Volkswagen Currywürste (je ca. 150 g)
  • 200 g Volkswagen Curryketchup
  • 3 gehäufte EL Röstzwiebeln
  • etwas würzigen, geriebenen Käse (Spätzlekäse)
  • etwas Currypulver

Zubereitung
Den Flammkuchen mit dem Backpapier ausgerollt auf ein Backblech legen. Die Currywurstsoße gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Die Volkswagen Currywürste in nicht zu dünne Scheiben schneiden und verteilen. Die Röstzwiebeln über die Würste streuen und etwas geraspelten Käse darüber geben. Die Wurstscheiben sollten noch gut sichtbar sein. 
Im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 13 bis 15 Minuten backen. Nach dem Backen mit etwas Currypulver bestreuen.

Currywurst-Schaschlick

Eingereicht von Matthias Köchy

Zutaten

  • Volkswagen Currywurst
  • Cherrytomaten
  • Emmentaler
  • Mozzarella
  • Volkswagen Ketchup

Zubereitung
Die Currywurst in ca. 2 Zentimeter große Stücke schneiden und dann abwechselnd mit Cherrytomaten und Emmentalerwürfel (ebenfalls 2 Zentimeter groß) auf die Spieße stecken, bis er voll ist – die Currywurstscheiben sollten natürlich überwiegen. ;-)

Dann scharf anbraten, in eine flache Form geben und mit etwas Mozzarella bestreuen. Und für 10 Minuten ab in den 180° C heißen Ofen. Jetzt noch eine Flasche Volkswagen Ketchup im Topf erwärmen und schon kann das Currywurst-Schaschlick mit leckeren Pommes frites angerichtet werden.