inside
Das Mitarbeitermagazin
der Marke Volkswagen

Unternehmen

Die Umwelt noch stärker entlasten

Die Marke Volkswagen hat sich ein neues Ziel für die Umweltentlastung in der Produktion gesetzt.

Bis 2025 sollen auch der Golf und seine Komponenten 45 Prozent umweltverträglicher gebaut werden als 2010.

» Wir setzen uns auch höhere Ziele, weil die Mannschaft sich mit unserem Umweltprogramm identifiziert und großartig mitzieht. «

Thomas Ulbrich, Produktionsvorstand Marke Volkswagen

Die Marke Volkswagen hat sich ein neues Ziel für die Umweltentlastung in der Produktion gesetzt: Bis 2025 sollen Fahrzeuge und Komponenten 45 Prozent umwelt­verträglicher gebaut werden als 2010, dem Referenzjahr des Umweltprogramms Think Blue. Factory. Das kündigte Produktions­vorstand Thomas Ulbrich an. „Wir haben vor­zeitig das Ziel erreicht, unsere Fahrzeuge bis 2018 25 Prozent nachhaltiger zu produzieren. Deshalb nehmen wir uns weitere 20 Prozent Umweltentlastung bis 2025 vor.“ Volkswagen hatte mit Think Blue. Factory. das erste ganzheitliche Programm für eine ökologisch nachhaltige Produktion ins Leben gerufen. Seitdem wurden weltweit 5.300 Maßnahmen zur Verringerung von Emissionen und zu effizienterer Nutzung von Ressourcen umgesetzt. Ulbrich: „Wir setzen uns auch neue und höhere Ziele, weil die Mannschaft sich mit unserem Umweltprogramm identifiziert und großartig mitzieht. Das Zusammenspiel aus guten Ideen, gezielten Investitionen in neueste Umwelttechnologien und der Begeisterung für Prozessoptimierungen sorgt für die Resultate.“ Ein gutes Beispiel für die Umsetzung des Umweltprogramms ist auf dem Foto zu sehen: Für die Fertigung eines Golf werden heute im Vergleich zu 2010 genau 1,14 Kubikmeter weniger Wasser verbraucht.