inside
Das Mitarbeitermagazin
der Marke Volkswagen

Modelle und Technik

Begeistert von ihrem »Baby«

Hunderte Mitarbeiter im Werk Palmela gingen mit dem neuen T-Roc1 auf Probefahrt.

Seit einigen Wochen läuft im portugiesischen Palmela der T-Roc vom Band. Von den 5.700 Mitarbeitern an dem Standort kamen nun einige Hundert in den Genuss, das neue SUV zwei Tage lang zu testen. Ihre Eindrücke wurden an die Qualitätssicherung weitergeleitet. Das sagen die Mitarbeiter über ihre Probefahrt:

»Der T-Roc hat bei den Passanten jede Menge Aufmerksamkeit erregt. Einige kamen sogar noch einmal zurück, um einen genaueren Blick auf das Auto zu werfen.«

– Mário Coelho, Teamleiter Montage

»Es war eine tolle Aktion. Ich bin mit dem T-Roc im Gebirge Serra da Arrábida gefahren und habe den Allroad-Fahrmodus auch auf einigen Landstraßen getestet. Unser SUV ist außergewöhnlich. Meine Frau, mein Sohn und meine Stieftochter empfinden das Auto als sehr sicher und bedauern es, nicht alle verfügbaren Technologien ausprobiert zu haben.«

– Mário Coelho, Teamleiter Montage

»Ich bin mit ein paar Freunden und Familienmitgliedern zur Bucht von Seixal und nach Lissabon gefahren. Es war ein sicheres und tolles Fahrgefühl. Meine Mitfahrer sagten, es sei ein gemütliches und geräumiges Auto, das viele technologische Funktionen bietet. Jetzt weiß ich, wofür ich arbeite.«

– Sara Cruz, Mitarbeiterin Montage

»Ich habe es einfach geliebt! Ich bin ein großer Fan! Das Auto ist sehr attraktiv und ermöglicht ein sehr angenehmes Fahren. Ich bin mit einem 2,0-Liter-Diesel mit Automatikschaltung gefahren. Dieser machte sowohl auf den schmalen und steilen Straßen Palmelas als auch bei Vollgas auf der Autobahn einen guten Eindruck. Das Modell war voll ausgestattet und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Meine sechsjährige Tochter Carolina wollte uns sogar die Münzen aus ihrem Sparschwein geben, damit wir uns einen T-Roc kaufen können.«

– Sandra Estriga, Logistikfachkraft

»Mein Sohn wollte gar nicht mehr aus dem Auto aussteigen. Er sagte, er mag unser aktuelles Auto, den up!, nicht mehr. Ich reiste mit meiner Mutter, meinem Sohn, meiner Stiefschwester und meinem Stiefbruder durch das Gebirge Serra da Arrábida und entlang der Strände von Meco. Dieses Auto bringt viel Freude am Fahren, vermittelt Sicherheit und Vielseitigkeit und beinhaltet viele interessante Details. Es macht mich stolz, dass ich an diesem Auto mitgewirkt habe. Ich war gewissermaßen traurig, als ich den T-Roc wieder abgeben musste.«

– Ana Macedo, Logistikfachkraft