inside
Das Mitarbeitermagazin
der Marke Volkswagen

Innovationen

Hält auch ohne Hebel

Die elektronische Parkbremse verzichtet auf viel Platz – und lässt mehr Raum für neue Funktionen.

Das Anfahren am Berg war schon damals in der Fahrschule eine Königsdisziplin: Kupplung langsam kommen lassen, Gas geben und die Handbremse vorsichtig lösen, was oft nicht so einfach war, wenn man sie richtig festgezogen hatte. Die elektronische Parkbremse kennt schon keinen Hebel mehr: Mit einem kleinen Schalter in der Mittelkonsole aktiviert der Fahrer den Assistenten. Dieser arbeitet über zwei Elektromotoren mit Getriebe auf die hinteren Scheibenbremsen, hält das Auto aber auch sicher und dauerhaft fest, wenn die Batterie aus oder leer ist. Eine Kontrollleuchte im Kombiinstrument sowie im Schalter zeigt an, ob die Parkbremse aktiviert ist. Entweder drückt der Fahrer dann auf diesen oder gibt etwas Gas beim Anfahren, um die Parkbremse zu lösen.

Der Assistent ist auch bei anderen Fahrassistenzfunktionen nicht mehr wegzudenken, für die es wichtig ist, dass das Auto nicht selbstständig losfährt, wenn es der Fahrer bereits verlassen hat. Für noch mehr Komfort und Sicherheit gibt es die elektronische Parkbremse daher zusammen mit dem Auto Hold Assistenten, der verhindert, dass das Fahrzeug im Stillstand oder beim Anfahren ungewollt wegrollt, ohne dass der Fahrer permanent die Bremse betätigt. Übrigens: Das Anfahren am Berg kann in Zukunft der dynamische Anfahrassistent übernehmen – so kann der Fahrer einfach losfahren, ohne vorher die elektronische Parkbremse zu lösen.

„Die elektrische Parkbremse hat sich von einem reinen Ersatz der mechanischen Feststellbremse zu einem wichtigen Bestandteil der Fahrerassistenzsysteme entwickelt. Heute ist sie auch in Fahrzeugen der Golf und Polo Klasse verfügbar und passt somit gut zur Volkswagen Strategie einer Demokratisierung von Fahrerassistenz“, erklärt der Entwickler Holger Hagedorn.

DER EXPERTE


Holger Hagedorn (51) kam 1991 nach dem Physikstudium zu Volkswagen. Zurzeit ist er Leiter des Bereichs EFF und zuständig für Lenk-und Bremssysteme.