inside
Das Mitarbeitermagazin
der Marke Volkswagen

Mitarbeiter

Hallo, Kollege!

In unserer Serie stellen wir Volkswagen Mitarbeiter aus der ganzen Welt vor. Heute: Petra Hoffmeister aus dem Werk Salzgitter in Deutschland.

Jeden Tag gern im Büro

Petra Hoffmeister

Frau Hoffmeister, seit wann sind Sie bei Volkswagen, und was genau ist Ihre Aufgabe im Werk Salzgitter?

Im Juni 1976 habe ich bei Volkswagen im Werk Salzgitter angefangen und immer im Se­kretariat gearbeitet – erst in der Standardabteilung, zu der die Disposition von Herstellteilen und der Technische Änderungsdienst gehörten, dann im Bereich Logistik und Planung und ab 1993 beim jeweiligen Werkleiter, der seit Bestehen der Komponente auch Leiter des Geschäftsfelds Motor ist. Mittlerweile haben wir hier in Salzgitter den neunten Werk­leiter. Mit allen habe ich gern zusammen­gearbeitet.

Warum arbeiten Sie gern bei Volkswagen?

Mir gefallen die tägliche Arbeit, die persönlichen Kontakte und Freundschaften, die sich in den 40 Jahren meiner Tätigkeit im Werk Salzgitter und darüber hi­naus in fast allen Werken der Volkswagen AG ergeben haben. Ich komme jeden Tag sehr gern ins Büro und fühle mich einer großen Volkswagen Familie zugehörig.

Was sollten Kollegen ­unbedingt unternommen ­haben, die in Salzgitter zu Besuch sind?

Auf jeden Fall zu empfehlen ist ein Abstecher zum Baden an den Salzgittersee mit seiner Wasserski-Anlage und einem sehr guten Restaurant. Auch ein Besuch im Museum Schloss Salder mit seinem Eiszeitgarten, seiner festen Ausstellung und stetig wechselnden Ausstellungen ist interessant. Es gibt zum Beispiel eine sehr schöne Spielzeugausstellung, bei der man sich in seine Kindheit zurückversetzt fühlt.