inside
Das Mitarbeitermagazin
der Marke Volkswagen

Unternehmen

Markt mit viel Potenzial

Der Markenvorstand überzeugte sich von der effizienten Produktion im Werk Kaluga in Russland.

Herbert Diess (Bildmitte) bekam mit seinen Vorstandskollegen eine Führung durch die Produktion.

Hoher Besuch im Werk Kaluga: Der Vorstand der Marke Volkswagen reiste Anfang des Monats an den russischen Standort, um dort seine Vorstandssitzung abzuhalten. Herbert Diess und Co. nutzten die Gelegenheit, um einen Blick in die Produktion zu werfen. Seit November vergangenen Jahres wird dort neben dem Polo auch der neue Tiguan gefertigt. Für den Standort, der in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag feiert, ist es das erste Fahrzeug auf Basis der MQB-Plattform. Die Volkswagen Group Russland hat dafür eigens eine neue, 12.000 Quadratmeter große Karosseriewerkstatt gebaut.

Der Verkaufsstart des Tiguan habe „die Erwartungen vollends erfüllt“, lobte Diess. In den ersten fünf Monaten des Jahres lieferte die Marke in Russland fast 18 Prozent mehr Fahrzeuge aus als im Vorjahr. Der russische Markt bietet laut Markenchef „großes Potenzial und ist für die Marke Volkswagen von strategischer Bedeutung“.