inside
Das Mitarbeitermagazin
der Marke Volkswagen

Unternehmen

Das richtige Design ist wichtig

Im Corporate Design achtet man auf ein einheitliches Erscheinungsbild der Marke.

Wie sind Briefbögen und Visitenkarten korrekt gestaltet und wie müssen PowerPoint-Vorlagen, Gebäude-, Tür- und Hinweisschilder aussehen? Das und mehr steht im Volkswagen Brand Net, auf das jeder Mitarbeiter nach vorheriger Anmeldung unter www.volkswagen-marketing.com passwortgeschützt zugreifen kann. Dort sind auch die entsprechenden ­Vor­lagen der Marke Volkswagen zu finden. Darauf weist Ivonne Seemann vom ­Corporate Design hin.

Diese Abteilung ist für den einheitlichen, unverwechselbaren Auftritt der Marke zuständig, kümmert sich zum Beispiel um das Logo und die Schriften. „Corporate Design ist keine Frage des persönlichen Geschmacks, sondern das Erscheinungsbild einer Marke. Je prägnanter und klarer das Corporate Design extern und intern gelebt wird, umso höher ist unsere Wahrnehmung und unser Wiedererkennungswert“, sagt Seemann.

Pro Jahr gibt es aus aller Welt rund 81.000 Aufrufe der Brand-Net-Seite und 83.500 Downloads der Vorlagen. Dennoch stößt Seemann immer wieder auf Eigenkreationen zum Beispiel des Schriftzugs und Logos, etwa in PowerPoint-Präsentationen oder auf Türschildern. „Es gibt für fast alles Vorlagen, die für viele Mitarbeiter eine große Hilfe in ihrer täglichen Arbeit sind. So kann jeder nach innen wie nach außen ein perfekter Markenbotschafter sein“, sagt die Mitarbeiterin und verweist gleichzeitig auf den Brand Support.

Wer Fragen zum Thema Corporate Design hat, ­kann diese stellen an brandsupport@volkswagen-marketing.com