inside
Das Mitarbeitermagazin
der Marke Volkswagen

Mitarbeiter

So schnell wie nie zum neuen Job

Özlem Aras ist Anfang März aus der Beschaffung in die IT gewechselt. Zwischen dem ersten Kennenlernen bei der internen Jobmesse nextwork und der Zusage lagen nur zwei Wochen. 


Am Anfang hielt sie es für ein Gerücht. Eine Jobmesse bei Volkswagen, bei der Chefs direkt mit potenziellen Bewerbern ins Gespräch kommen? „Ich kannte bisher nur den herkömmlichen Weg über die Stellenausschreibungen, erzählt Özlem Aras und fügt hinzu: „Es war oft langwierig und für die Bewerber kaum zu durchschauen. Manchmal habe ich lange nichts oder sogar überhaupt nichts gehört. Aufgegeben hat die Frohnatur mit türkischen Wurzeln nie. Zu groß ist ihre Überzeugung, nach einem Studium in den USA und einem Jahr bei Volkswagen in Mexiko dem Unternehmen auch an anderer Stelle helfen zu können.

»Kümmern und aktiv werden,
dann öffnen sich viele Türen.«

– ist das Motto von Özlem Aras

Als im Oktober vergangenen Jahres mit nextwork die erste Jobmesse in Wolfsburg stattfand, ging sie hin. „Ein Kollege hatte mir davon berichtet, dann las ich im Volkswagen Portal davon. Ich war neugierig und gebe neuen Dingen gern eine Chance, sagt die 38-Jährige. Die Jobmesse ist eine Maßnahme im Zukunftspakt, die dazu dient, den internen Arbeitsmarkt in Bewegung zu bringen. Ziel ist es, offene Stellen für alle sichtbar zu machen und Entwicklungsmöglichkeiten aufzuzeigen, um freie Stellen so schnell und so gut wie möglich zu besetzen.

Özlem Aras hat die Chance genutzt. Sie bereitete sich vor, ging gezielt auf einige Fachbereiche zu und führte erste Gespräche in lockerer Atmosphäre. Immer direkt mit Abteilungsleitern, ohne Bewerbung vorab. Schauen, ob die Chemie stimmt, Vorstellungen austauschen. „Ich war danach total motiviert und habe alle interessanten Kontakte angeschrieben. Denn eins sei wichtig, wie die Berlinerin betont: Eigeninitiative zeigen, dann öffnen sich viele Türen.

Nach der offiziellen Bewerbung und einem weiteren Gespräch hatte sie den Job nach nur zwei Wochen sicher. Seit Anfang März betreut sie die Einführung einer Plattform für digitale Produkte, die Volkswagen künftig den direkten Kundenkontakt ermöglicht. Özlem Aras identifiziert sich stark mit ihrer neuen Aufgabe denn schließlich weiß sie ganz genau, wie erfolgversprechend der direkte Weg sein kann.

IM MAI GEHT ES WEITER

In diesem Jahr findet die nextwork in Wolfsburg am 29. Mai und 30. Oktober statt, auch für Hannover laufen die Planungen. Ansprechpartnerin für die Fachbereiche ist Karolin Kärcher. Informationen gibt es auch bei Group Connect, Suchbegriff „nextwork“.