inside
Das Mitarbeitermagazin
der Marke Volkswagen

Mitarbeiter

Ideengeber freuen sich über ihre Sonderpreise

810 Wolfsburger Mitarbeiter beteiligten sich mit Verbesserungsvorschlägen an Aktionen zur Fußball-WM. 
Dabei ging es unter anderem um Füllmaterial und Filtermatten.

Zwei Tage vor dem Eröffnungsspiel war die Preisübergabe: Das Ideenmanagement des Standorts Wolfsburg hatte zur Fußball-WM mit 
einer Sonderaktion um Verbesserungsvorschläge für Volkswagen geworben. 810 Mitarbeiter nahmen teil, 83 erhielten 
einen der Sonderpreise. Die zwölf Hauptgewinner freuen sich zum Beispiel über VIP-Karten für den Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg, Tischkicker, Sporttaschen oder Bluetooth-Lautsprecher.

Uwe Bauke aus der Halle 18 ist einer der Gewinner. Seine Verbesserungsidee: „Bei uns stand im Arbeitsbereich eine Maschine auf einem Rollwagen. Manchmal sind dort Gabelstapler gegengefahren.“ Jetzt steht die Maschine dank Bauke auf einem festen, erhöhten Platz einige Meter weiter.

»Wenn wir es wiederverwenden, können wir Geld sparen.«

Tobias Lerche aus der Halle 54 befasste sich mit Füllmaterial. „Wenn wir es wiederverwenden, können wir Geld sparen“, sagt der 33-Jährige. Beispiel gefällig? Lautsprecher für Türen werden in Kisten geliefert. Zwischen den Lautsprechern steckt Pappe. „Bisher verwendeten wir diese Pappen nur einmal und entsorgten sie dann“, erzählt Lerche. „Jetzt benutzen wir sie mehrmals.“

Michael Scharek arbeitet im Kraftwerk
in der Elektroinstandhaltung. „Ich habe als Verbesserung einen Schneidetisch für Filtermatten vorgeschlagen“, erzählt der 35-Jährige und erklärt: „Filtermatten brauchen wir für Klimaanlagen. Bisher legen wir sie auf den Boden, knien uns hin und schneiden sie mit einer Schere zurecht. Besser ist, wenn sie aufgerollt sind, wir nur an der Rolle ziehen und die Matten auf einem Tisch ausschneiden können.“