inside
Das Mitarbeitermagazin
der Marke Volkswagen

Mitarbeiter

Was unsere Top-Azubis
bewegt

Mehr als 6.000 junge Menschen absolvieren derzeit weltweit 
eine Ausbildung bei der Marke Volkswagen. Wir stellen Ihnen die besten Nachwuchskräfte der Marke vor.

Name: Aaron Dotson

Alter: 22

Standort: Chattanooga/USA

Ausbildung: Mechatroniker

Stell dir vor, du wärst Chef von Volkswagen – und hättest einen Tag freie Hand. Was würdest du tun?

Ich würde mir einen freien Tag gönnen.

Hast du schon Pläne für die Zeit nach der 
Ausbildung?

Ich würde gerne meine Programmierfähigkeiten verbessern.



Name: Claudio Oliver Cortés

Alter: 18
Standort: Puebla/Mexiko
Ausbildung: Elektroniker für Automatisierungstechnik

Erinnerst du dich noch an deinen ersten Tag bei Volkswagen?

Und ob. Ich war beeindruckt von den ganzen 
Technologien bei Volkswagen. In dem Moment wurde mir klar, dass ich mich für die richtige 
Ausbildung entschieden hatte.

Wo siehst du dich in 20 Jahren?

Ich wäre dann gerne irgendwo im Volkswagen Konzern Manager. Ich tue alles dafür, um bis dahin die notwendigen Fähigkeiten entwickelt zu haben.

Name: Gabriel Miranda do Nascimento
Alter: 19
Standort: Anchieta/Brasilien
Ausbildung: Mechatroniker

 

Was ist dein Lieblingsmodell unserer Marke? Und warum?

Das ist definitiv der Polo. Ich bin quasi mit dem Polo aufgewachsen, weil meine Eltern einen gefahren sind, und das erste Autoprojekt, an dem ich bei Volkswagen beteiligt war, war der New Polo.

Welche Pläne hast du für die Zeit nach deiner Ausbildung?

Zunächst einmal möchte ich mein Ingenieurstudium beenden. Außerdem möchte ich an einem Austauschprogramm nach Deutschland teilnehmen.

Welches Lied steht momentan auf deiner Playlist ganz oben?

„We are the Champions“ von Queen.

Name: Filipe Moura
Alter: 18
Standort: Palmela/Portugal
Ausbildung: Werkzeugmechaniker

Stell dir vor, du wärst Chef von Volkswagen – und hättest einen Tag freie Hand. Was würdest du tun?

Ich würde mir mein eigenes Auto kreieren.

Was ist dein Lieblingsmodell unserer Marke? Und warum?

Der Scirocco, denn er ist sportlich und praktisch für den Alltag.

Welches Lied steht momentan auf deiner Playlist ganz oben?

„A minha casinha“ von der legendären portugiesischen Rockband Xutos & Pontapés.

Name: Mikel Gonzalez Oroz

Alter: 19

Standort: Pamplona/Spanien

Ausbildung: KFZ-Mechatroniker

Hast du schon Pläne für die Zeit nach deiner Ausbildung?

Ich würde gerne bei Volkswagen bleiben und mich weiterbilden, um neue Technologien zu verstehen.

Was machst du in deiner Freizeit?

Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit der Familie und Freunden. Ich gehe gerne jagen und angeln oder fahre mit dem Motorrad durch die Berge.

Name: Vincent Büscher

Alter: 26
Standort: Emden/Deutschland

Ausbildung: Elektroniker für Automatisierungstechnik

Stell dir vor, du wärst Chef von Volkswagen – und hättest einen Tag freie Hand. Was würdest du tun?

Ich würde allen Mitarbeitern kostenlos unsere Currywurst und den gesundheitsbewussten 
Kollegen einen Salat ausgeben.

Gibt es etwas, was dir beim Blick in die 
Zukunft Sorgen macht?

Oh ja, die Diesel-Thematik bereitet mir natürlich Sorgen, aber auch das Schüren von Ängsten 
in der Gesellschaft. Auch die allgemeine Ungerechtigkeit in der Gesellschaft bereitet mir Sorgen.


Name: Vivienne Schmidt

Alter: 20
Standort: Zwickau/Deutschland

Ausbildung: Verfahrensmechanikerin Beschichtungstechnik

Hast du schon Zukunftspläne?

Mein Ziel ist es, nicht auf der Stelle stehen zu bleiben, sondern voranzukommen. Ich bin gespannt, was mich in der Zukunft erwartet.

Welches Lied steht momentan auf deiner 
Playlist ganz oben?

Der Song „For You“ von Liam Payne und Rita Ora. Der Text spricht mir einfach aus der Seele und bringt mir wunderschöne Erinnerungen.

Name: Alexander Peters
Alter: 22
Standort: Osnabrück/Deutschland
Ausbildung: Elektroniker für Automatisierungstechnik

Hast du schon Pläne für die Zeit nach deiner Ausbildung?

Aktuell absolviere ich noch eine zweite Ausbildung zum Elektroniker für Informations- und Systemtechnik bei Volkswagen Osnabrück. Zusätzlich mache ich an der Abendschule meinen Techniker. Anschließend möchte ich in der Informationstechnik bei uns am Standort arbeiten.

Was machst du in 20 Jahren? Wovon träumst du?

Sicherheit ist mir wichtig. Ich möchte irgendwann Haus und Familie – ganz konservativ.

Was ist dein Lieblingsmodell unserer Marke? Und warum?

Der Golf R! Ein richtig sportliches Auto, das auch noch supergut aussieht – den würde ich wohl nehmen.

Name: Kevin Zöllner
Alter: 24
Standort: Salzgitter/Deutschland
Ausbildung: Zerspanungsmechaniker

Gibt es etwas, das dir beim Blick in die Zukunft Sorgen macht?

Der Elektro-Wahn, auf den sich manche Menschen versteifen und somit gute Alternativen ausblenden.

Was machst du in 20 Jahren? Wovon träumst du?

Ich würde gerne aktiv und direkt an Entwicklungen von Modellen, aber eventuell auch an der Ausrichtung von Volkswagen teilhaben. Wahrscheinlich ist jedoch, dass ich eher an einzelnen kleinen Baugruppen meinen Fingerabdruck hinterlassen kann.

Was machst du in deiner Freizeit?

Mit dem Mountainbike durch den Harz fahren oder Videospiele spielen.

Name: Madeline Hapka
Alter: 24
Standort: Braunschweig/Deutschland
Ausbildung: Kauffrau für Büromanagement

Warum hast du dich für diese Ausbildung entschieden?

Mir war es wichtig, vor meinem Studium eine Ausbildung zu machen, um praktische Erfahrung zu bekommen. Und natürlich, weil mir oft gesagt wurde, dass Volkswagen ein Sechser im Lotto ist.

Erinnerst du dich noch an deinen ersten Arbeitstag bei Volkswagen?

Ja – und mein Ausbilder sicherlich auch. Ich habe nämlich gleich an meinem ersten Tag gefragt, ob ich meine Ausbildung auch auf zwei Jahre verkürzen kann. Ich hätte damit vielleicht noch einen Tag warten sollen …

Gibt es etwas, das dir beim Blick in die Zukunft Sorgen macht?

Gesellschaftspolitisch macht mir Sorgen, dass in vielen Ländern das nationalistische Denken stärker wird und vermehrt Anhänger findet.

Name: Alexander Rein
Alter: 25
Standort: Kassel/Deutschland
Ausbildung: Elektroniker für Automatisierungstechnik

Erinnerst du dich noch an deinen ersten Arbeitstag bei Volkswagen?

Ja, sehr gut sogar. Ich habe mir damals zwei Wecker gestellt und war sehr früh da. Die Größe des Standorts hat mich komplett erschlagen, alleine der Anblick unserer Nordrandfassade war beeindruckend. Die anfängliche Nervosität war schnell verflogen, als wir unsere Ausbilder kennengelernt haben.

Was machst du in 20 Jahren? Wovon träumst du?

Bei Volkswagen hätte ich gern eine Ingenieurstelle. Mein größter Traum ist es, Ausbilder in der Akademie zu werden. Ich hätte Spaß daran, mit jungen Menschen zusammenzuarbeiten, sie zu motivieren, den Spirit weiterzugeben, mein Wissen weiterzugeben. Die Ausbildung war eine besondere Zeit. Die prägt das weitere Arbeitsleben.

Welches Lied steht momentan auf deiner Playlist ganz oben?

Bin ein Kind der 90er, ich geh auf Nickelback ab!

Name: Robin Wolf
Alter: 19
Standort: Chemnitz/Deutschland
Ausbildung: Zerspanungsmechaniker

Was machst du in 20 Jahren? Wovon träumst du?

Privat möchte ich die Welt bereisen und wünsche mir ausreichend Zeit für meine Familie.
Beruflich möchte ich in mehreren Bereichen gearbeitet haben und mit meinen Erfahrungen, Kenntnissen und meiner Verbundenheit Volkswagen mitgestalten können sowie wichtige Entscheidungen für Volkswagen und die Mitarbeiter treffen.

Stell dir vor, du wärst Chef von Volkswagen – und hättest einen Tag freie Hand. Was würdest du tun?

Ich würde versuchen, die Kommunikation zwischen den verschiedenen Hierarchien zu verbessern. Außerdem würde ich mehr auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter eingehen wollen, beginnend mit mehr Wertschätzung jedes einzelnen.

Was machst du in deiner Freizeit?

Ich verbringe viel Zeit mit meiner Freundin, mit Freunden und meiner Familie, ich schraube gern an Motoren und genieße den Fahrspaß auf zwei oder auf vier Rädern. Außerdem bin ich aktives Mitglied bei der freiwilligen Feuerwehr und Mannschaftsleiter einer Tischtennismannschaft und spiele in dieser natürlich selbst mit.


Name: Saajid Hoosen
Alter: 25

Standort: Johannesburg/Südafrika

Ausbildung: Pricing Specialist

Erinnerst du dich noch an deinen ersten Tag bei Volkswagen?

Ich war beeindruckt von der Größe des Unter-
nehmens. Man realisiert erst, wie viel Arbeit in 
unseren Fahrzeugen steckt, wenn man es mal selbst gesehen hat.

Welches ist dein Lieblingsmodell?

Definitiv der Golf. Das Auto hat einfach etwas Besonderes. Es fühlt sich so an, als habe jeder Golf eine eigene Persönlichkeit.

Name: Christoph Meinecke
Alter: 22
Standort: Wolfsburg/Deutschland
Ausbildung: Industriemechaniker

Gibt es etwas, das dir beim Blick in die Zukunft Sorgen macht?

Die Ausbeutung der Natur.

Stell dir vor, du wärst Chef von Volkswagen – und hättest einen Tag freie Hand. Was würdest du tun?

Ich würde mir möglichst viele Abläufe in der Produktion direkt vor Ort ansehen und nach Verbesserungen suchen.

Was ist dein Lieblingsmodell unserer Marke? Und warum?

Der neue Arteon, weil er elegant und sportlich aussieht.

Name: Grzegorz Nieroda
Alter: 20
Standort: Polkowice/Polen
Ausbildung: Mechatroniker

Erinnerst du dich noch an deinen ersten Arbeitstag bei Volkswagen?

Natürlich! Den ersten Tag vergisst wohl niemand. Ich war sehr gestresst, aber gleichzeitig auch glücklich, dass ich endlich ein Teil der Volkswagen Mannschaft sein durfte. Die Kollegen haben mich wirklich nett und herzlich in ihr Team aufgenommen. 

Was machst du in 20 Jahren? Wovon träumst du?

Ich möchte mich in Richtung Anlagenprogrammierung entwickeln und würde gerne Verantwortung für die Überwachung der im Produktionsprozess eingesetzten Software übernehmen.

Was ist dein Lieblingsmodell unserer Marke? Und warum?

Der Tiguan Allspace ist ein echter Blickfang! Dank seines Designs ist er mit keinem anderen Wagen zu verwechseln. Er ist reich an technischen Neuheiten und sehr praktisch. Du kannst mit dem Wagen eine Fahrt durch unwegsames Gelände machen, was für mich als Angelliebhaber eine ideale Lösung ist.

Name: Adam Bartalský
Alter: 26
Standort: Bratislava/Slowakei
Ausbildung: Industriemechaniker

Warum hast du dich für diese Ausbildung entschieden?

Bereits in der Kindheit habe ich mich für Technik interessiert. Ich habe alles Mögliche auseinandergebaut, um herausfinden zu können, wie es funktioniert. Aus diesem Grund war diese Ausbildung meine erste Wahl.

Was machst du in 20 Jahren? Wovon träumst du?

Ich möchte an interessanten Aufgaben mitwirken können, die sinnvoll sind und Sachen besser machen und positiv verändern. Vor allem möchte ich mit inspirierenden Menschen zusammenarbeiten. Darauf möchte ich konsequent hinarbeiten. Was das Privatleben angeht, möchte ich eine gesunde und glückliche Familie haben.

Stell dir vor, du wärst Chef von Volkswagen – und hättest einen Tag freie Hand. Was würdest du tun?

Ich würde die Möglichkeit einer Entsendung der Mitarbeiter in andere Werke des Konzerns verstärkt unterstützen. Auf meiner Agenda stünde auch „Unterstützung von Weiterbildung der Mitarbeiter außerhalb des Arbeitsplatzes“. Und in jedem Werk würde ich eine „Autostadt“ bauen, wie es sie in Wolfsburg gibt.

Name: 
Anton Lysenko
Alter: 24

Standort: 
Kaluga/Russland

Ausbildung: 
Mechatroniker

Stell dir vor, du wärst Chef von Volkswagen – und hättest einen Tag freie Hand. Was würdest du tun?

Ich würde den „Tag des Gegenteils“ organisieren. Die Mitarbeiter im direkten und indirekten Bereich sollen einen Tag lang ihre Arbeitsplätze tauschen, um ein Gespür für die Arbeit der Kollegen zu bekommen.

Was machst du in deiner Freizeit?

Ich interessiere mich von klein auf für Autos und Computer. Jetzt findet meine Begeisterung für Autos Verwirklichung bei der Arbeit, und zuhause freue ich mich, wenn ich meinen Computer verbessern und meinen Freunden helfen kann.

Name: Sagar Salunke

Alter: 21

Standort: Pune/Indien
Ausbildung: Mechatroniker

Warum hast du dich für eine Ausbildung bei Volkswagen entschieden?

Ich habe in einer Regionalzeitung einen Artikel über das Ausbildungsprogramm von Volkswagen ge
lesen und mich daraufhin beworben. Die Chance, Automatisierung praktisch und theoretisch zu 
lernen, wollte ich mir nicht entgehen lassen.

Gibt es etwas, was dir beim Blick in die 
Zukunft Sorgen macht?

Manchmal habe ich Angst, dass ich eines Tages eine Komfortzone erreiche, in der ich nichts mehr dazulerne.

Name: Jicai Jia
Alter: 26

Standort: Changchun/China

Ausbildung: Elektroniker für 
Automatisierungstechnik

Stell dir vor, du wärst Chef von Volkswagen – und hättest einen Tag freie Hand. Was würdest du tun?

Ich würde einen Tag bei den Mitarbeitern in der Produktion verbringen und mir von ihnen erzählen lassen, was ihre Herausforderungen und Ideen sind.

Welches ist aktuell dein Lieblingsmodell 
unserer Marke?

Der Golf Sportsvan1. Wegen seines großzügigen Platzangebots – und weil ich selbst einen fahre.

Name: Ming Jie Yang
Alter: 22
Standort: Ningbo/China
Ausbildung: Elektroniker für Automatisierungstechnik

Stell dir vor, du wärst Chef von Volkswagen – und hättest einen Tag freie Hand. Was würdest du tun?

Ich würde dem chinesischen Markt mehr Bedeutung beimessen. Für chinesische Kunden ist Volkswagen eine Marke, die Verantwortung übernimmt.

Was machst du in deiner Freizeit?

Ich lese gerne Automagazine und bin ein Fan der Fernsehshow „Ultimate Factories“.

Was machst du in 20 Jahren? Wovon träumst du?

Ich hoffe, dass ich mich in meinem Job auszeichnen kann. Einerseits will ich in der Lage sein, eigenständig zu arbeiten, anderseits will ich ein gutes Teammitglied sein, das sein Wissen und seine Erfahrung teilt.