inside
Das Mitarbeitermagazin
der Marke Volkswagen

Standorte

Exoskelette entlasten Mitarbeiter

Die äußeren Stützstrukturen helfen den Beschäftigten im Werk Bratislava bei körperlicher Arbeit in der Fahrzeugmontage. Volkswagen Slovakia ist Vorreiter bei diesem Thema.

Es lässt sich genauso leicht anlegen wie ein Rucksack und wiegt gerade mal 1,9 Kilogramm: das sogenannte Exoskelett. Damit soll das menschliche Skelett bei körperlich belastenden Aufgaben am Fließband gestützt werden. Stichwort: Ergonomie. Im Werk Bratislava hat Volkswagen 30 dieser Exoskelette im Einsatz, unter anderem in der Montage des up! und des Porsche. „Das physische Unterstützungssystem wurde vor allem für Arbeitsplätze mit hohem Anteil an Überkopfarbeiten entwickelt“, sagt Eric Reuting, der Personalvorstand von Volkswagen Slovakia.

Die ersten Eindrücke der Mitarbeiter sind durchweg positiv. „Ich habe schon nach wenigen Tagen einen Unterschied gespürt“, sagt etwa Martin Rigler. „Die Arme werden weniger belastet und ich kann mich unter dem Wagen leichter bewegen.“ Und Kollege Stefan Ziga ergänzt: „Meine Arme fühlen sich nach der Arbeit mit dem Exoskelett leichter an und tun nicht weh.“

Die Exoskelette werden von den Mitarbeitern wie eine Art Rucksack angelegt. Vor allem 
die Arme werden bei Überkopfarbeiten spürbar entlastet, sagt Projektleiter Miroslav Agalarev.

                  Projektleiter Miroslav Agalarev

»Meine Arme fühlen sich nach der Arbeit mit dem Exoskelett leichter an und tun nicht weh«

Volkswagen forscht seit sechs Jahren an dem Thema Exoskelette und ist Treiber der Entwicklung. Die Versuchsreihe in Bratislava soll dazu beitragen, dass die Arbeitsplätze in der Produktion optimiert werden. Die Exoskelette sind eigens auf die Bedürfnisse der Volkswagen Mitarbeiter und die Bedingungen in der Montage zugeschnitten. Die Bewegungsfreiheit ist sehr groß, auch weil die künstlichen Stützstrukturen sich individuell und stufenlos an die Größe und Kraftunterstützung des einzelnen Mitarbeiters anpassen lassen. Das Ergebnis: Der gesamte Körper wird entlastet.