inside
Das Mitarbeitermagazin
der Marke Volkswagen

Unternehmen

Kurze Wege,
gerader Rücken

Mehr als 100 mitlaufende Wagen entlasten
die Mitarbeiter in der Wolfsburger Golf Fertigung.

Wie können Mitarbeiter in der Fertigung entlastet werden? Wie lassen sich Laufwege einsparen? Wie kann die Ergonomie am Arbeitsplatz verbessert werden? Um die Beantwortung solcher Fragen geht es beim „Kontinuierlichen Verbesserungsprozess“ (KVP). In vielen Fällen lautet die Lösung: mitlaufende Wagen. Allein an den beiden Golf Linien im Werk Wolfsburg sind mehr als hundert dieser Wagen im Einsatz.

Eines der jüngsten Beispiele ist in Halle 54 an der Montagelinie 3 zu finden. Und zwar an dem Fertigungsabschnitt, an dem pro Schicht vier Mitarbeiter die Mittelkonsole in den Golf verbauen. Das Werkzeug und die Schrauben, die für diesen Arbeitsschritt benötigt werden, befinden sich in einer mehrere Kilogramm schweren Kiste. Früher mussten die Mitarbeiter, nachdem sie eine Konsole verbaut hatten, die unhandliche Kiste knapp 20 Meter an der Linie entlang zur nächsten Karosserie tragen und dann zunächst in diese hineinheben, ehe sie selbst hineinkrabbelten.

In jeder Schicht legte jeder Mitarbeiter etwas mehr als zwei Kilometer mit der Werkzeugkiste in der Hand zurück, hievte diese etwa 90 Mal ins Auto. „Das ging auf Dauer ganz schön in den Rücken“, erinnert sich Teamsprecher Detlef Hoppenworth. So entstand im Team um Meister Thomas Bosse die Idee, einen Wagen zu entwickeln, auf dem die Werkzeugkiste bequem abgestellt werden kann.

Diesen Wagen kann der Mitarbeiter jetzt wie einen Rollator vor sich herschieben und in die nächste zu bearbeitende Karosserie „einparken“. Der Mitarbeiter steigt dann ins Fahrzeug und zieht die Kiste mit dem Werkzeug und den Schrauben wie eine Schublade zu sich. Da der Wagen mit zwei Magneten am Skid angedockt wird, kann er nicht wegrollen – 
sondern fährt mit der Karosserie mit.

„Das erleichtert die Arbeit ungemein“, sagt Teamsprecher Hoppenworth und erntet zustimmendes Nicken von Meister Bosse. Dieser freut sich nicht nur über die verbesserte Ergonomie, sondern auch über mehr Prozesssicherheit. Denn das Risiko, dass ein Mitarbeiter mit der Werkzeugkiste ans Auto stößt, ist durch die Einführung der mitlaufenden Wagen deutlich kleiner geworden.

Mitarbeiter bringen
Ideen ein

Mehr als 50 mitlaufende Wagen sind im Jahr 2017 am Standort Wolfsburg an den beiden Golf 
Linien hinzugekommen – viele davon auf Anregung der Mitarbeiter. „Jeden Tag sparen wir damit in allen drei Schichten zusammen 25 Kilometer Laufweg“, sagt Sabine Körtge, die den „Kontinuierlichen Verbesserungsprozess“ als Moderatorin begleitet.