inside
Das Mitarbeitermagazin
der Marke Volkswagen

Standorte

Im Sattel für den guten Zweck

Solidarische Radtour von Volkswagen Navarra bringt Rekorderlös von 40.100 Euro. Das Geld soll kranken Kindern und deren Familien helfen.

Auf geht’s zur solidarischen Radtour: Auch Emilio Sáenz (vordere Reihe, rechts), Präsident von Volkswagen Navarra, stieg für den guten Zweck in den Sattel seines Rennrads.

» Wir sind Volks­wagen Navarra und seinen Mitarbeitern sehr dankbar. «

Marta Lipúzcoa, Leiterin soziale Projekte Universitätsklinik Pamplona

Radfahren, um anderen zu helfen – unter diesem Motto traten 700 Frauen und Männer bei der ­solidarischen Radtour in die Pedale, unter ihnen der frühere Rad-Olympiasieger Miguel Indurain. Erneut hatte Volkswagen Navarra diese Wohltätigkeitsveranstaltung an seinem Standort Pamplona in Spanien organisiert.

Die Teilnehmer begaben sich entweder auf einem Rennrad oder Mountainbike am Volkswagen Werk auf die Strecke rund um Pamplona. Dafür zahlten sie beziehungsweise Sponsoren ein „Startgeld“. Weitere Gelder verbuchten die Organisatoren durch den Verkauf von Merchandising- Artikeln und Losen

Insgesamt kamen fast 40.100 Euro zusammen – so viel wie noch nie und deutlich mehr als bei der ersten und zweiten Auflage. Diese Summe teilen sich ein Verein zur Unterstützung krebs­kranker Kinder und die Universitätsklinik Navarra, die mit ihren knapp 20.050 Euro ebenfalls krebskranke Kinder und deren Familien unterstützt.

Natalia Vera, bei Volkswagen Navarra ­verantwortlich für soziale Projekte, bedankt sich bei allen Mitarbeitern für die Unterstützung: „Das war Teamwork für den guten Zweck.“