inside
Das Mitarbeitermagazin
der Marke Volkswagen

Unternehmen

Verbesserungsvorschläge aus der Mannschaft

Das Ideenmanagement möchte mehr Ideengeber gewinnen und hat eine Sonderaktion gestartet.

Jede Idee ist wertvoll. Davon sind die Mitarbeiter des Ideenmanagements überzeugt und werben auch mithilfe einer Sonderaktion im Mai um Verbesserungsvorschläge für Volkswagen. Im vergangenen Jahr reichten die Mitarbeiter der Marke in Deutschland 54.899 Ideen ein, wodurch ihr Unternehmen 124,3 Millionen Euro sparte. Davon profitierten auch die Ideengeber: An sie schüttete Volkswagen 22,3 Millionen Euro an Prämien aus.

In diesem Jahr hoffen wir auf noch mehr gute Ideen unserer Mitarbeiter“, sagt Thorsten Janotta, der das Ideenmanagement seit April leitet und den Ideeneingang weiter fördern möchte. In den vergangenen Jahren war die Qualität der Verbesserungsvorschläge vor allem zu Produkten, Prozessen und Strukturen konstant hoch, was sich auch an der Höhe der Einsparungen und Prämien zeigt. Allerdings ging die Zahl der eingereichten Ideen zurück. Auch durch mehr Fahrzeuganläufe hofft das Ideenmanagement auf mehr Verbesserungsvorschläge. „Viele Serienanläufe führen erfahrungsgemäß zu vielen guten Ideen“, weiß Uwe Arndt aus dem Ideenmanagement.

Dieses hat mit Blick auf die bevorstehende Fußball-WM für die Mitarbeiter in Wolfsburg, Braunschweig, Salzgitter, Hannover, Osnabrück und Sachsen eine Sonderaktion gestartet. „Bei uns im Unternehmen ist es wie beim Fußball – die beste Idee bringt den Erfolg“, betont Thorsten Janotta. Wer im Mai über das System IdeenOnline eine Verbesserungsidee einreicht, die sein Vorgesetzter angenommen hat, bekommt die Chance auf einen Preis – zusätzlich zur Prämie. Die Preise unterscheiden sich von Werk zu Werk: In Hannover etwa gibt es unter anderem 500 Euro für ein Public-Viewing-Event und in Wolfsburg Powerbanks, Bluetooth-Lautsprecher und VIP-Karten für Fußballspiele des VfL.